MVZ Strahlentherapiezentrum Halle

Moderne Strahlentherapie – im Dienste des Patienten:
Das MVZ Strahlentherapiezentrum Halle!

Als erste niedergelassene Strahlentherapie in Sachsen Anhalt, mit Außenstelle im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara, ist das Medizinische Versorgungszentrum ein Kompetenzzentrum für Strahlentherapie und Radio-Onkologie – sowohl für die Tumorbehandlung als auch für die Behandlung von gutartigen Erkrankungen wie Gelenkeschwerden und Entzündungen. Konzipiert zur Durchführung der ambulanten Strahlentherapie, versorgen und betreuen wir Patienten aus dem gesamten Umland.

Wir arbeiten mit der modernsten Technik und nehmen eine Vorreiterstellung in der Anwendung neuer Verfahren, wie zum Beispiel der intraoperativen Bestrahlung bei Brustkrebs-OPs noch im Operationssaal ein. Die Therapie erfolgt zielorientiert unter maximal möglicher Schonung des umliegenden Gewebes.

Das MVZ Strahlentherapiezentrum Halle: Moderne Strahlentherapie – im Dienste des Patienten.

Weitere Infos zu: MVZ Strahlentherapiezentrum Halle

MVZ Strahlentherapiezentrum Halle

Niemeyerstraße 24
D-06110 Halle

Tel.: +49 (0)345 / 219852
Fax: +49 (0)345 / 2198704

Strahlentherapie bereits während Brustkrebs-OP


Die intraoperative Strahlentherapie mit dem Intrabeam-System, eine neue gewebeschonende Bestrahlungstechnik für Frauen mit Brustkrebs, erlaubt es, das umliegende Gewebe des Tumors sofort nach dessen Entfernung, noch während der OP zu bestrahlen.


Seit 2007 werden in Halle ausgewählte Patientinnen von Doz. Dr. med. habil. K.-M. Heider, Leiter des MVZ Strahlentherapiezentrums Halle, in Kooperation mit dem Chefarzt der Gynäkologischen Klinik am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Dr. med. T. Lantzsch mit dieser speziellen Technik erfolgreich behandelt.

www.strahlentherapie-halle.de

„Diese neue Methode senkt die Rückfallquote signifikant – und ist für viele Frauen geeignet“, weiß Doz. Dr. med. habil. Kurt-Matthias Heider, Leiter des MVZ Strahlentherapiezentrums Halle. „Zudem hat die neue Methode bei der eine Röntgenstrahlung mit geringer Energie und kurzer Reichweite verwendet wird weitere Vorteile.“ So verkürzt sich zum Beispiel die Dauer der nachfolgenden Hochvolt-Strahlentherapie um eine Woche. Das umliegende Brustgewebe wird weniger belastet.






























In den neuen Bundeländern ist das hallesche Krankenhaus einer der wenigen Standorte, an dem die Methode eingesetzt wird. Mit dem MVZ entstand durch das Engagement aller Mitarbeiter aus einer Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie und Radio-Onkologie ein führendes Zentrum für Strahlentherapie mit einer Außenstelle im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara. Heute stehen den Patienten dort, wie in der Niemeyerstraße alle Möglichkeiten der modernen Strahlentherapie offen. „Die Kooperation mit dem Krankenhaus und dessen Verwaltung klappt außerordentlich gut“, so Doz. Dr. med. Heider. „Dr. jur. Manfred Brümmer, Kaufmännischer Direktor des Krankenhauses, hat uns hervorragend dabei unterstützt, im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara eine Außenstelle unserer Praxis einzurichten, die den Kranken ein Optimum an medizinischer Versorgung bietet“ – und dabei den Patienten als Individuum nie außer Acht lässt:

Fachlich und menschlich hochqualifiziert:
die Mitarbeiter des MVZ Strahlentherapiezentrums Halle


























„Das wichtigste ist, dass wir immer den Patienten als Menschen im Blick behalten haben“, fährt der Leiter des MVZ Strahlentherapiezentrums Halle fort. „Es war mir und meiner Kollegin Dr. med. Eckstein immer ein Anliegen, dass wir alle von uns betreuten Tumorpatienten nicht nur technisch betrachten, sondern Ihnen auch als persönlicher Ansprechpartner während der vor ihnen liegenden Zeit zur Seite zu stehen.“ Ein Ansatz, welchen die Patienten danken – liegt doch oft ein beschwerlicher Weg hinter ihnen.

Weiterführende Informationen über das komplette Leistungsspektrum erhalten Sie unter:

MVZ Strahlentherapiezentrum Halle

Doz. Dr. med. habil. Kurt-Matthias Heider
Dr.med. Carmen Eckstein


Niemeyerstrasse 24
06110 Halle/Saale

Telefon: 0345/219852
Telefax: 0345/2198704

Internet: www.strahlentherapie-halle.de

Diesen Artikel per Mail empfehlen »

Ihr Unternehmen hat noch keinen eigenen Unternehmensfilm? Wir beraten Sie kostenlos und ausführlich!
» mehr