Einsiedler Brauhaus GmbH

Die Essenz einer Tradition – der Geschmack der Zukunft: Schwalbe Bräu von Einsiedler!

Wir schreiben das Jahr 1811. Johann Samuel Schwalbe – einer der größten Chemnitzer Maschinenbauer – gründet die J.S. Schwalbe Maschinenfabrik. Ab 1873 unter dem Namen „Maschinenfabrik Germania – vormals J.S. Schwalbe & Sohn“ firmierend, gelangt die Germania unter anderem mit der Produktion von Brauereianlagen zu Weltrum – und trägt damit maßgeblich zur Namensgebung „Chemnitz - das sächsische Manchester“ bei.

Bereits 1884 erwirbt sein Enkel Emil Schwalbe Ländereien in Einsiedel und gründet am 29. August 1885 das Einsiedler Brauhaus – Emil Schwalbe.Am 24. Februar 1887 kommt es schließlich zur Markenanmeldung des „Schwalbe Bräu“ beim königlichen Amtsgericht zu Chemnitz.

Vom Erfolg beflügelt, wird 1903 das „Einsiedler Brauhaus – Emil Schwalbe“ in die Einsiedler Brauhaus AG gewandelt. Emil Schwalbe wird Hauptaktionär und das Bier trägt jetzt einen neuen Namen: Einsiedler Böhmisch.

Da im Brauereinamen nicht mehr aufgeführt, findet Emil Schwalbe ab sofort im neuen Markenzeichen seinen zeitlosen Platz. Heute sind wir die Erben einer großen Vergangenheit mit der Verpflichtung, einen weltbekannten Namen mit Leben zu füllen: So brauen wir anlässlich des 750-jährigen Jubiläums von Einsiedel im Jahre 2004 erstmals wieder im originalen, denkmalgeschützten Gemäuer „Schwalbe Bräu“. Zu Ehren und nach dem Originalrezept des Brauereigründers Emil Schwalbe entsteht so nach über 117 Jahren ein ganz besonderes Bier. Genießen Sie es zu einem besonderen Anlass.

Schwalbe Bräu von Einsiedler: Die Essenz einer Tradition – der Geschmack der Zukunft!

Get Adobe Flash player

Weitere Infos zu: Einsiedler Brauhaus GmbH

Einsiedler Brauhaus GmbH

Einsiedler Hauptstr. 144
D-09123 Chemnitz

Tel.: +49 (0)37209 / 661-0
Fax: +49 (0)37209 / 661-39

Schwalbe Bräu von Einsiedler


Die Essenz einer Tradition –
der Geschmack der Zukunft


Mit Schwalbe Bräu erinnert die Einsiedler Brauhaus GmbH an ihre Wurzeln.

Wir schreiben das Jahr 1811:

Johann Samuel Schwalbe – einer der größten Chemnitzer Maschinenbauer – gründet die J.S. Schwalbe Maschinenfabrik. Ab 1873 unter dem Namen „Germania – vormals J.S. Schwalbe & Sohn“ firmierend, gelangt die Germania u.a. mit der Produktion von Brauereianlagen zu Weltrum und trägt damit maßgeblich zur Namensgebung „Chemnitz - das sächsische Manchester“ bei.

Bereits 1884 erwirbt sein Enkel Emil Schwalbe Ländereien in Einsiedel und gründet am 29.08.1885 das Einsiedler Brauhaus – Emil Schwalbe“.


Am 24.02.1887 kommt es zur Markenanmeldung des „Schwalbe Bräu“ beim königlichen Amtsgericht zu Chemnitz.

Vom Erfolg beflügelt, wird 1903 das „Einsiedler Brauhaus – Emil Schwalbe“ in die Einsiedler Brauhaus AG mit Emil Schwalbe als Hauptaktionär gewandelt. Auch das Bier trägt jetzt einen neuen Namen: Einsiedler Böhmisch.


Da im Brauereinamen nicht mehr aufgeführt, findet Emil Schwalbe ab sofort im neuen Markenzeichen als Schwalbe auf dem linken Arm des Einsiedlers seinen zeitlosen Platz.

Anlässlich des 750-jährigen Jubiläums von Einsiedel im Jahre 2004 braut das Einsiedler Brauhaus erstmals wieder im originalen, denkmalgeschützten Gemäuer „Schwalbe Bräu“. Zu Ehren und nach dem Originalrezept des Brauereigründers Emil Schwalbe ist so nach über 117 Jahren ein ganz besonderes Bier entstanden.

Genießen Sie es zu einem besonderen Anlass.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Einsiedler Brauhaus GmbH
Einsiedler Hauptstrasse 144
D-09123 Chemnitz

Tel.: +49 (0) 37209 / 66 11 1
Fax: +49 (0) 37209 / 66 13 9

E-Mail: info@einsiedler.de
Internet: www.einsiedler.de


Diesen Artikel per Mail empfehlen »

Ihr Unternehmen hat noch keinen eigenen Unternehmensfilm? Wir beraten Sie kostenlos und ausführlich!
» mehr