Dialysezentrum Saarbrücken

Bereits seit 1986 sorgen unsere erfahrenen Fachärzte im Dialysezentrum Saarbrücken, in der Praxis mit Schwerpunkt für Nieren-, Hochdruck-, Zucker- und Knochenerkrankungen und in der internistischen Belegabteilung der Klinik Rotes Kreuz dafür, dass Patienten bei Erkrankungen in allen Bereichen optimal versorgt sind. Hierbei wird insbesondere auf den interdisziplinären Gedanken Wert gelegt und darauf, alle Behandlungsmaßnahmen aus einer Hand anzubieten.

So achten unsere engagierten Ärzte beispielsweise darauf, dass Hochdruckerkrankungen so effektiv wie möglich behandelt werden, da sich diese unter anderem auch auf eine geschwächte Niere äußerst negativ auswirken können. Effektive Diagnostik nicht nur bei Dialysepatienten, umfassende Behandlungsmöglichkeiten und individuelle, nach den neuesten Standards geplante Präventionsprogramme bilden die Basis für eine optimale Rundumversorgung. Unterstützt werden unsere Ärzte durch bestens ausgebildete und regelmäßig geschulte Mitarbeiter.

Einen weiteren Schwerpunkt unserer Leistungen stellen die sorgfältig geplanten Nierentransplantationen in den kooperierenden Transplantationszentren dar.

Get Adobe Flash player

Weitere Infos zu: Dialysezentrum Saarbrücken

Dialysezentrum Saarbrücken

Julius-Kiefer-Strasse 19
D-66119 Saarbrücken

Tel.: +49 (0)681 / 985470
Fax: +49 (0)681 / 9854710


Nieren- und Hockdruckerkrankungen bestens versorgt


Schwerpunktpraxis und Dialysezentrum in Saarbrücken St. Arnual


Bereits seit 1986 erhalten Patienten in der internistisch-nephrologischen Praxis mit Schwerpunkt für Nieren-, Hochdruck-, Zucker- und Knochenerkrankungen, in angegliederten Dialysezentrum sowie in der internistischen Belegabteilung der Klinik Rotes Kreuz Saarbrücken mit einer effektiven Diagnostik und einem umfassenden Behandlungs- und Präventionsprogrammen alles, was Leiden vorbeugt, Erkrankungen lindert und heilt einem gesünderen Leben dient und das Leben trotz Krankheit leichter macht.
Besonderen Wert wird hierbei auf eine optimale Rundumversorgung und interdisziplinäres Denken und Handeln in der Diagnose und Therapie gelegt.

So achten die engagierten Ärzte beispielsweise darauf, dass Hochdruckerkrankungen so effektiv wie möglich behandelt werden, da sich diese unter anderem auch auf eine geschwächte Niere äußerst negativ auswirken können. Zwar ist das Organ äußerst leistungs- und leidensfähig und benötigt nur 10 Prozent der eigentlichen Leistungskapazität, ist diese jedoch erreicht – etwa durch versteckte, oftmals nicht wahrgenommene und zu spät diagnostizierte Erkrankungen, so wird eine regelmäßige Dialyse nötig, die es für die Fachärzte zu verhindern gilt.

Ist eine Dialyse bei Niereninsuffizienz dennoch nötig, so bietet das Dialysezentrum Saarbrücken alle gebräuchlichen Dialyseverfahren an, wie Hämodialyse (auch als Heimdialyse vorherigem intensiven Training für die Patienten und Partner), Hämofiltration, Hamödiafiltration, Peritonealdialyse und Plasmapherese.

Effektive diagnostische und therapeutische Maßnahmen werden für Patienten nicht nur mit Nieren-, Hochdruck-, Zucker- und Knochenerkrankungen vorgehalten. Dies sind unter anderem:

  • Ultraschalluntersuchungen der Bauchorgane, der Nieren, der ableitenden Harnwege, sowie der Prostata, des Bauchraumes, der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse
  • Echocardiographie mit farbcodiertem Doppler für den Ultraschall des Herzens
  • Dopplersonographie für den Ultraschall der Gefäße
  • Ruhe-/Belastungs- und Langzeit-EKG
  • Lungenfunktionsprüfungen
  • Röntgenuntersuchungen
  • Sofort-Labor und Speziallabor im eigen Haus
  • Knochenmarksuntersuchungen
  • Diagnostische und therapeutische Punktionen

Als weitere Angebote des Zentrums sind neben der Fußambulanz, der individuellen Ernährungsberatung und der Diabetesschulung, eine Vielzahl besonderer Patientenangebote zu nennen, die neben Kochkursen für Diabetes- und Dialysepatienten, genauso Sport während der Dialyse beinhalten, wie einen monatlich stattfindenden Patientenstammtisch, bei denen Vorträge über allgemeininteressierende Themen gehalten werden.

Einen weiteren Schwerpunkt der Leistungen stellen sorgfältig geplanten Nierentransplantationen in den kooperierenden Transplantationszentren dar. Durch eine Transplantation werden dem Patienten oft die stark eingeschränkte Lebensqualität wiedergegeben. Dies wird nicht zuletzt durch die von Patienten geäußerten Kommentare deutlich, die allesamt das Leben mit einem Transplantat als NEUES LEBEN bezeichnen. Denn dank moderner Medikamente und medizinischer Möglichkeiten sind die Erfolgschancen für eine Transplantation heute höher als je zuvor. „Leider“, so Dr. med. Hagen-Georg Hartmann, Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Nephrologie, „nimmt die Spendenbereitschaft der Menschen stetig ab. Zum Glück nimm die Zahl der sogenannten „Liebesspenden“ zu, jener also, die ihrem Partner oder Verwandten eine Niere schenken“. Gerade diese Methode ist sehr erfolgsversprechend und durch die hohe Leistungsreserve der Nieren ist ein Leben mit nur einer gesunden Niere völlig ohne Einschränkung möglich.

Gerne berät das Ärzteteam Interessenten über alle Möglichkeiten einer Transplantation. Dieses gilt sowohl für Nierentransplantationen als auch für Simulationstransplantationen für Niere und Bauchspeicheldrüse bei Diabetikern.

Weitere Informationen und Beratung unter:

Dres. H. G. und I. Hartmann
Julius-Kiefer-Str. 19
66119 Saarbrücken-St. Arnual

Tel.: 06 81/9 85 47-0
Fax: 06 81/9 85 47-10
Internet: www.dialyse-saarbruecken.de
E-Mail: info@dialyse-saarbruecken.de


Diesen Artikel per Mail empfehlen »

Ihr Unternehmen hat noch keinen eigenen Unternehmensfilm? Wir beraten Sie kostenlos und ausführlich!
» mehr