Lippische Nervenklinik Dr. Spernau GmbH & Co. KG

Als modernes Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie bietet die Lippische Nervenklinik Dr. Spernau in Bad Salzuflen effektive Behandlung für psychische Erkrankungen.

Ob ambulant, stationär oder teilstationär: Im Mittelpunkt des umfassenden Behandlungsangebotes stehen die Diagnostik und die Therapie von psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen von Menschen in Lebenskrisen.

Ob bei Angsterkrankungen, Somatisierungsstörungen, Depressionen, Abhängigkeitserkrankungen oder schizophrenen Psychosen – Professionalität und hervorragende Fachkompetenz zeichnen das erfahrene Ärzte- und Therapeuten-Team aus, das nach eingehender Aufnahmeuntersuchung eine dem Krankheitsbild entsprechende Behandlung einleitet.
Dabei bilden sowohl individuell ausgerichtete Einzeltherapien, Hirnleistungstraining, aber auch Gruppentherapien zu unterschiedlichen Problembereichen lösungsorientierte Behandlungsformen.

Ziel des modernen Dienstleistungsangebotes der namhaften Klinik Dr. Spernau ist die Besserung des psychischen Gesundheitszustandes und die Wiederherstellung von Alltagskompetenzen durch ein, auf die jeweilige Erkrankung - aber auch die individuelle Person – abgestimmtes, komplexes Behandlungsangebot.

Get Adobe Flash player

Weitere Infos zu: Lippische Nervenklinik Dr. Spernau GmbH & Co. KG

Lippische Nervenklinik Dr. Spernau GmbH & Co. KG

Waldstrasse 2
D-32105 Bad Salzuflen

Tel.: +49 (0)5222 / 188103
Fax: +49 (0)5222 / 188199


Zeitgemäße Behandlung psychischer Erkrankungen


Die Geschichte der Lippische Nervenklinik Dr. Spernau GmbH & Co. KG (LNK) führt bis ins Jahr 1945 zurück. Damals war die Universitäts-Nervenklinik Münster nach Bad Salzuflen in das „Haus Doris“ ausgelagert, wo der spätere Gründer der LNK - Dr. med. H. Spernau - arbeitete. Die LNK befindet sich bis zum heutigen Tage in privater Trägerschaft und wird von der Familie nunmehr in der dritten Generation geführt.



Seit Gründung der Klinik in 1947 wurde die LNK kontinuierlich durch zahlreiche architektonische Umstrukturierungen, Erweiterungen und Erneuerungen zu einem modernen Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie ausgebaut: zu einem Gesundheitszentrum, das Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen eine effektive Behandlung nach modernen Standards im Rahmen eines individualisierten Therapieplans bietet.

Das Angebot des traditionsreichen, die psychiatrische Vollversorgung der Region sichernde Fachkrankenhaus umfasst 101 stationäre Betten für Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet, eine Hauseigene Institutsambulanz und die in 2005 neu errichtete Tagesklinik mit 15 Plätzen.

Bis zum Herbst 2006 wird der Umbau einer modernen geronto-psychiatrischen Station beendet sein. „Entwicklungen im Gesundheitswesen beobachten wir sehr genau“, betonte der Enkel des Gründers, Alexander Spernau. „Wir werden aktiv an den Veränderungen, die sich in der Gesundheitsindustrie abzeichnen, teilnehmen, die aktuellen Entwicklungen sorgfältig prüfen und ggf. aufgreifen – sei es in Richtung Integrierte Versorgung, Gründung eines Medizinischen Versorgungszentrums oder Ausbau der ambulanten Angebote.“

Die LNK behandelt sämtliche allgemeinpsychiatrische, alterspsychiatrische und suchtmedizinische Erkrankungen. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei auf der Behandlung von:

  • Angst-, Zwangs-, Somatisierungs- und Essstörungen
  • psychischen Reaktionen auf akute oder andauernde Belastungen (reaktive Depression, Anpassungsstörung, Burn-Out etc.)
  • schweren Persönlichkeitsstörungen
  • affektiven Erkrankungen (depressive Episode, rezidivierende Depression, bipolare Störung)
  • Suchterkrankungen
  • schizophrenen Psychosen
  • psychischen Störungen bei Hirnabbauprozessen

Hierzu hält die Klinik ein zeitgemässes Diagnostik- und Therapieinventar vor:

  • medizinisch - psychiatrische Diagnostik
  • klinisch - psychologische und neuropsychologische Diagnostik
  • sozialpsychiatrische Diagnostik
  • somatische Organausschlussdiagnostik unter Hinzuziehung von Fachärzten anderer Fachgebiete
  • medikamentöse Behandlung nach modernen Standards unter ständiger Überprüfung von Wirksamkeit und Arzneimittelsicherheit
  • Einzel- und Gruppenpsychotherapie mit kognitiv – verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt unter Einschluss systemischer gesprächspsychotherapeutischer und tiefenpsychologischer Methoden (integratives Therapiekonzept)
  • Neuropsychologische Therapie (Hirnleistungstraining, Training von Kompensationsmaßnahmen)
  • Alltagskompetenztraining
  • Ergotherapie
  • Musik- und Kunsttherapie
  • Soziotherapie
  • begleitende Angehörigenarbeit
  • Einleitung von Weiterbehandlungs- und Nachsorgemaßnahme

„Die Elemente dieses Diagnostik- und Therapieinventars sind standardisiert, werden regelmäßig überprüft und auf den aktuellen Forschungsstand hin überarbeitet und innerhalb des Gesamtbehandlungsplans individualisiert der jeweiligen Erkrankung wie den jeweiligen Patienten entsprechend eingesetzt“ kommentiert Chefarzt Herr H.-J. Weggen.

Die Behandlung erfolgt je nach Art und Schwere des Krankheitsbildes im ambulanten, teilstationären oder vollstationären Rahmen durch unsere Ambulanz, in der Tagesklinik oder auf einer unserer Stationen (Psychotherapie, Alterserkrankungen, Suchterkrankungen, affektive und schizophrene Erkrankungen und psychiatrische Intensivbehandlung).

Durch die interne Spezialisierung und die Möglichkeit eines raschen, dem Gesundheitszustand und den Bedürfnissen unserer Patienten angepassten Übergangs zwischen ambulanter, teil- und vollstationärer Behandlung, lassen sich ein bestmögliches Behandlungsergebnis und die rasche Reintegration in das persönliche Lebensumfeld erreichen.

Der Möglichkeit intensiver ambulanter und teilstationärer Behandlung kommt hierbei ein besonderer Stellenwert zu, da sich hierdurch vollstationäre Behandlungen nicht nur abkürzen, sondern zu einem Teil durch frühzeitige Intervention sogar gänzlich vermeiden lassen.

Bad Salzuflen liegt zentral an der A2 zwischen dem reizvollen Lipper- und Weserbergland einerseits und der nur wenige Autominuten entfernten prosperierenden Groß- und Universitätsstadt Bielefeld. Die LNK selbst liegt ruhig, aber zentral im Stadtkern von Bad Salzuflen. Es besteht die Möglichkeit, Einrichtungen des Staatsbads zu Fuß zu erreichen.


Nähere/weitere Informationen über:

Lippische Nervenklinik Dr. Spernau GmbH & Co. KG
Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie
Waldstraße 2
32105 Bad Salzuflen
Tel.: 05222 – 188-0
Fax 05222 – 188 199
Email: info@lippische-nervenklinik.de
Internet: www.lippische-nervenklinik.de




Diesen Artikel per Mail empfehlen »

Ihr Unternehmen hat noch keinen eigenen Unternehmensfilm? Wir beraten Sie kostenlos und ausführlich!
» mehr