Qualität & Ästhetik – Zahnersatz wie er sein soll! Ästhetische Lösungen stehen im Vordergrund


Ästhetische Lösungen stehen bei der PFA Dental GmbH im Vordergrund. Mit 35 Jahren Erfahrung bietet der Zahntechnische Meister Jürgen Bischoff und sein hochqualifiziertes, zehnköpfiges Mitarbeiterteam individuelle und mit höchster Präzision hergestellte Lösungen für ein neues, strahlendes Lächeln.


Nach neuesten Methoden werden zusammen mit dem Patienten die besten Lösungen für makellose, ansprechende Zähne gefunden. Basis hierzu sind stets die neuesten Methoden ästhetischer Zahntechnik. Die ideale Lage in unmittelbarer Nähe zu der A27-Abfahrt Raststätte Langwedel nahe Verden stellt hierbei nicht zuletzt einen Vorteil für alle Besucher dar, die zusammen mit den erfahrenen Zahntechnikern in einem persönlichen Vor-Ort-Termin erstellen lassen möchten.

Schwerpunkt liegt unter anderem auf der verwendeten Hochleistungskeramik Zirkon. Schöne Zähne, die sich durch extreme Stabilität und Bruchfestigkeit auszeichnen, also auch stärksten Kaubelastungen standhalten - nicht nur auf Implantaten – wird fachgerecht in dem Labor verarbeitet. Denn Zirkon gilt als ideales Material für alle Bereiche der Zahnmedizin und weist bedeutende Vorteile auf.


Die Keramik ist sehr gut verträglich und zeichnet sich durch Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen aus. Neben seinem täuschend echten Aussehen besticht dieses Material durch seine Neutralität, denn selbst bei sehr empfindlichen Menschen sind, nach heutigem Wissensstand und Wechselwirkungen mit Metallen in bereits vorhandenem Zahnersatz nicht zu erwarten.

Das Team, das durch eine nicht vorhandene Mitarbeiterfluktuation besticht, dadurch seinen Selbstanspruch an einen hohen Qualitätsstandard auf hohem Niveau halten kann, bietet im Einzelnen und neben der Verwendung von Zirkon folgende

Produktschwerpunkte:

  • Implantatprothetik
  • Vollkeramik
  • Edelmetall
  • Keramik
  • Kombinierter Zahnersatz
  • Totalprothetik mit individueller Frontgestaltung im Labor, auf Wunsch zusammen mit dem Patienten im Labor

Die grundsätzlichen Arbeitsmethoden ergeben sich aus dem großen Anteil des im Hause gefertigten Zahnersatzes –

Restaurationen auf Implantatbasis – die unter anderem mittels der folgenden Systeme verarbeitet werden:

  • Straumann
  • Frialit
  • Camlog
  • Nobel Care

Hierzu zählen Kronen und Brücken, genauso wie kombinierter Zahnersatz und Implantate.

Nicht zuletzt für die Qualität der Endprodukte sorgt die Tatsache, dass jeder Arbeitsplatz über ein Zeiss Stereomikroskop verfügt, mit dessen Hilfe höchste Ansprüche in der Arbeit umgesetzt werden können. Auch die Tatsache, dass ein digitales X-Rite System für die exakte Farbauswahl zur Verfügung steht sichert die Umsetzung des hohen Qualitätsanspruches der PFA Dental.

Und, nicht zuletzt, ist es dem Labor äußerst wichtig, dass eine einheitliche Linie für ein perfektes Endprodukt eingehalten wird; so gilt beispielsweise und nicht nur bei kombinierten Zahnersatz, dass der Großteil der Fertigung in einer Hand liegt.

Weitere Informationen zum Angebot erhalten Interessenten unter:
PFA Dental GmbH
Weserstraße 6
27299 Langwedel
Tel.: 04232/3579
Fax: 04232/8193
Internet: www.pfa-dentallabor.de


Diesen Artikel per Mail empfehlen »

Ihr Unternehmen hat noch keinen eigenen Unternehmensfilm? Wir beraten Sie kostenlos und ausführlich!
» mehr